> Das SUNLIQUID-Projekt > Beauftragung lokaler Landwirte und Logistikdienstleister

Das SUNLIQUID-Projekt

Beauftragung lokaler Landwirte und Logistikdienstleister

Im Rahmen des SUNLIQUID-Projekts etablieren die Projektpartner einen verlässlichen Beschaffungs- und Abwicklungsprozess für Rohstoffe, der die Initiierung einer Rekrutierungskampagne für Landwirte sowie die Beauftragung geeigneter Logistikdienstleister beinhaltet.

Rekrutierungskampagne für Landwirte

Die SUNLIQUID-Partner planen, etwa 250 lokale Landwirte unter Vertrag zu nehmen. Durch den Verkauf des bisher wenig genutzten Strohs an die Anlage können die Bauern zusätzliches Einkommen generieren und zugleich ihre Abhängigkeit von den Weizenpreisen verringern.

Das SUNLIQUID-Konsortium führt in Rumänien eine Rekrutierungskampagne durch. Diese umfasst:

Informationsmaterial

Bis dato ist es eine gängige Praxis in Rumänien, ungenutzte landwirtschaftliche Reststoffe auf dem Feld zu verbrennen. Das SUNLIQUID-Konsortium wird lokale Landwirte und regionale Behörden mit spezifischen Informationen über nachhaltige und wirtschaftliche Alternativen für den Umgang mit landwirtschaftlichen Reststoffen versorgen.

Ein geeignetes Vertragssystem

Idealerweise wird der Landwirt das Stroh sammeln, bearbeiten und lagern und die Strohballen der Anlage genau zum richtigen Zeitpunkt liefern. Für Landwirte, die keine Ballenpresse besitzen oder keinen Zugang zu den erforderlichen Arbeitskräften haben, wird das Konsortium jedoch eine weitere Vertragsoption anbieten, bei der Dienstleistungsunternehmen das Stroh ballen, sammeln und lagern.

Beauftragung von Logistikdienstleistern

Im Rahmen des SUNLIQUID-Projekts werden verschiedene Logistikdienstleister identifiziert und beauftragt, um die ordnungsgemäße Sammlung und Lagerung der Rohstoffe zu gewährleisten und eine stabile und kontinuierliche Versorgung der Anlage mit Stroh zu ermöglichen.