> Finanzierung

Finanzierung

Von April 2014 bis März 2020 erhält das Projekt gemäß Fördervereinbarung Nr. 322386 eine Förderung von 23 Millionen EUR aus dem Siebten Rahmenprogramm für Forschung und Innovation (RP7). Das RP7 war das Förderprogramm der Europäischen Union für Forschung und Entwicklung von 2007 bis 2013.

SUNLIQUID unterstützt die Ziele der Europa-2020-Strategie das Ziel, eine intelligente, nachhaltige und integrative europäische Wirtschaft zu schaffen. Außerdem wird SUNLIQUID einen wichtigen Beitrag zu den verschiedenen vorrangigen Zielen in den Bereichen Beschäftigung, Forschung, Entwicklung und Innovation sowie Klima und Energie leisten.

SUNLIQUID leistet auch einen Beitrag zur Erreichung der Entwicklungsziele der EU für den Donauraum im Rahmen der Donauraumstrategie bei. Diese EU-Strategie für den Donauraum (EUSDR) ist eine makroregionale Strategie, die von der Europäischen Kommission im Dezember 2010 beschlossen und 2011 vom Europäischen Rat gebilligt wurde. Im Rahmen dieser Strategie wird versucht, Synergien zu schaffen und vorhandene politische Maßnahmen und Initiativen im Donauraum miteinander zu koordinieren.

Die Vorteile von SUNLIQUID für die europäische Gesellschaft sind:

  • Bedeutender Beitrag zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen und zur Abwendung des Klimawandels
  • Schaffung von grünen Arbeitsplätzen, besonders in ländlichen Regionen
  • Stärkung der Wirtschaft vor Ort und Schaffung zusätzlicher Geschäftsmöglichkeiten
  • Erweiterung der Biokraftstoffproduktion auf derzeit wenig genutzte Agrarreststoffe
  • Verbesserung der Gesamtleistung und Nachhaltigkeit von Biokraftstoffen
  • Förderung einer weitverbreiteten Implementierung von Zellulose-Ethanol in der EU
  • Schaffung einer nachhaltigen und wettbewerbsfähigen heimischen Quelle für erneuerbare Energien für die EU
  • Unterstützung des Wandels von einer auf fossilen Brennstoffen beruhenden Wirtschaft in eine biobasierte Kreislaufwirtschaft